Service

Hauptsächlich wird unser hochwertiges Rapsöl direkt über uns vertrieben. Wir haben uns dafür entschieden, keinen Online-Shop einzurichten, allerdings können Sie das Öl jederzeit bei uns abholen oder per Email bzw. Telefon bestellen:

Rapsöl-Presse Robert Weißgerber
Alte Dorfstraße 5
36341 Lauterbach-Rimlos

Telefon (0 66 41) 53 95
info@rapsoel-presse.de
www.rapsoel-presse.de

Gerne versenden wir unsere Produkte auch per Post.

Sprechen Sie uns an!

Häufig gestellte Fragen

In welchen Ladengeschäften kann man das Öl kaufen?
Habt ihr auch ein Ladengeschäft?
Kann man bei euch auch Besichtigungen machen?
Verkauft Ihr auch an Wiederverkäufer?
Was ist der Unterschied zwischen kaltgepresstem und raffiniertem Rapsöl?
Wie lange ist euer Rapsöl haltbar?
Warum wird das Rapsöl nach einiger Zeit trübe und ist es dann verdorben?
Wie lagere ich das Öl am besten?

In welchen Ladengeschäften kann man das Öl kaufen?

  • Metzgerei Hahn, Schmidtgasse 2, 36341 Lauterbach – Frischborn
  • Metzgerei Otterbein, Am Graben 7, 36341 Lauterbach
  • Metzgerei Otterbein, Hauptstraße 28, 36341 Lauterbach-Maar
  • Dorflädchen Metzlos, In der Ecke 6, 36355 Grebenhain-Metzlos
  • Metzgerei Armin Ruhl, Hindenburgstr. 17, 36355 Grebenhain-Ilbeshausen
  • Feinschmeckerei Heiser, Langwiesenweg 2, 36304 Alsfeld-Leusel
  • Hofladen Karl-Ernst Herber, Luisenhof 1, 36396 Steinau-Ulmbach
  • Tina´s Lädchen, Vorderstraße 9, 36369 Lautertal-Engelrod
  • Metzgerei Ottmar Günther, Mühlweg 3, 36358 Herbstein-Stockhausen
  • Raiffeisen Tankstelle, Grünberger Str. 53, 36304 Alsfeld
  • Raiffeisen-Warengenossenschaft, Bahnhofstraße 53, 36355 Grebenhain
  • Petras Café und Laden, Mühlenstraße 1, 36137 Kleinlüder
  • EDEKA-Neukauf Uwe Reuber, Hessenstraße 83, 36358 Herbstein

Habt Ihr auch ein Ladengeschäft?

Nein, nach der Herstellung füllen wir das Öl in einem eigens dafür eingerichteten Raum ab, ein Geschäft existiert nicht. Dennoch können Sie zu uns kommen und das Öl erwerben. Oder wir senden es Ihnen per Post zu.

Kann man bei Euch auch Besichtigungen machen?

Leider lässt unser Zeitplan das nicht mehr zu. Wir arbeiten stets intensiv am Anbau des Rapses und der Verarbeitung zu einem hochwertigen Öl. Damit sind wir voll ausgelastet.

Verkauft Ihr auch an Wiederverkäufer?

Ja. Wiederverkäufer erhalten bei uns besondere Konditionen. Scheuen Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Was ist der Unterschied zwischen kaltgepresstem und raffiniertem Rapsöl?

Kaltgepresstes Rapsöl wird mit einer Schneckenpresse hergestellt, die die Rapskörner langsam ausquetscht und dabei nur wenig Wärme entwickelt. Das so gewonnene Rapsöl wird in einem großen Behälter aufgefangen und anschließend gefiltert. Dieser Pressvorgang ist völlig naturbelassen und es wird von keinen chemischen Zugaben beeinflusst. Somit wird gewährleistet, dass das gewonnene Rapsöl von höchster Qualität ist, das noch die ursprünglichen Inhaltsstoffe enthält. Kaltgepresstes Rapsöl zeichnet sich durch einen kräftigen nussigen Geschmack und intensive goldgelbe Färbung aus.

Da sich in einem naturbelassenen Öl noch alle Schwebstoffe befinden, die von einigen Verbrauchern nicht erwünscht sind, wird Rapsöl in Deutschland auch raffiniert angeboten. Bei diesem Öl handelt es sich um ein industriell hergestelltes Produkt, bei dem mit Hilfe von Erhitzung und chemischer Prozesse unerwünschte Eigenschaften wie Farbe, Geschmack, Geruch oder Verunreinigungen beseitigt werden. Dadurch setzen sich bei diesem Öl keine Trubstoffe am Flaschenboden ab. Außerdem ist raffiniertes Rapsöl deutlich geschmacksneutraler als kaltgepresstes.

Wie lange ist Euer Rapsöl haltbar?

Bei richtiger Lagerung ist gutes kaltgepresstes Rapsöl mehrere Monate haltbar. Unsere Mindeshaltbarkeitsdauer liegt bei 6 Monaten. Da unser kaltgepresstes Rapsöl keine Konservierungsstoffe hat, sollte es relativ rasch verbraucht werden.

Warum wird das Rapsöl nach einiger Zeit trübe und ist es dann verdorben?

Das liegt daran, dass unser Rapsöl kaltgepresst ist und somit keiner chemischen Aufbereitung unterzogen ist. Es ist absolut naturbelassen und daher können sich nach einer Weile Trubstoffe am Flaschenboden absetzen. Es handelt sich hierbei lediglich um ein optisches Phänomen, das die Qualität unseres Rapsöls nicht negativ beeinflusst. Die mögliche Trübung kann durch Pflanzenreste, Trüb- und Schleimstoffe und freie Fettsäuren entstehen. Um diese Stoffe vom Öl zu trennen, müsste es raffiniert werden, was unserer Philosophie jedoch entgegen steht und für uns keinesfalls in Frage kommt. Denn nur ein kaltgepresstes Rapsöl enthält hochwertigste Inhaltsstoffe. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn sich bei der Lagerung unseres kaltgepressten Rapsöls kleine feste Bestandteile absetzen – es ist nicht verdorben.

Wie lagere ich das Öl am besten?

Wir empfehlen, das Rapsöl dunkel, trocken und relativ kühl zu lagern. Sie sollten die Ölflaschen auch immer gut verschließen, da einige Rapsölbestandteile gegen Oxidation durch Sauerstoff anfällig sind. Der hohe Fettanteil im Rapsöl sorgt dafür, dass die Gefahr von Bakterien oder Schimmel gering ist. Allerdings ist diese Gefahr bei unserem Peperoni- und Knoblauch-Öl höher, da die eingelegten Bestandteile leichter schimmeln – insbesondere, wenn sie nicht mehr ganz vom Rapsöl bedeckt werden.

Eine dunkle Lagerung (z.B. im Schrank oder Kühlschrank) empfehlen wir deshalb, weil Sonnenlicht das Rapsöl schneller altern und somit verderben lässt.

Zum Anfang